giovedì 14 febbraio 2019

Nuova rassegna stampa sull'Albergo Diffuso



This “diffused hotel” movement has played a big role in preserving ancient towns and structures, the businessman-conservationist told the Times, “Tourism screws up the identity of a place… The only way to solve this contradiction is to make sure you are obsessive about the identity of the place.”
https://www.dmarge.com/2019/02/ancient-italian-town.html

Die Entdeckung der Lentezza
Italien im Sommer 2019 entschleunigt genießen – „verstreute Herbergen“ in kleinen Dörfern machen es möglich

Um die Zukunftsaussichten junger Generationen ist es in urbaneren Gegenden weit besser bestellt als auf dem Land. Kein Wunder also, dass sie ihre heimatlichen Bergdörfer zugunsten der Städte scharenweise verlassen. Die Folge: Wachsender Leerstand und zunehmender Verfall der mitunter unter Denkmalschutz stehenden Gebäude. Um dem entgegenzuwirken und die historischen Dörfer vor dem Aussterben zu bewahren, hat der italienische Tourismusberater Giancarlo Dall’Ara das Konzept Albergo diffuso entwickelt – das über den Ort verteilte Hotel. Die Idee dahinter ist, die Attraktivität der Bergdörfer mittels Aufwertung für Touristen zu steigern und so die Landflucht der verbliebenen Einwohner einzudämmen. Die Touristen kommen dabei nicht einfach in Hotels unter, sondern werden zu einem Teil der Kommune. Statt neue Resorts hochzuziehen, werden die vorhandenen Gebäude umgenutzt und Touristen in unbewohnte Häuser einquartiert, die zu Unterkünften umfunktioniert worden sind. Die Besucher sollen sich so als Teil der Kommune fühlen und selbstverständlich auch die lokalen Angebote einheimischer Restaurants oder Einkaufsmöglichkeiten nutzen.
https://onlinemarketing.de/news/the-italian-sabbatical-mit-airbnb-fuer-3-monate-nach-italien

Albergo diffuso Torre Soca: una Tesi di Laurea

Anche nel borgo di Maze, in Giappone, si sta progettando l'apertura di un albergo diffuso https://umeseko.com/en/albergo-diffuso

Esa patronal presenta al profesor Giancarlo Dall’Ara como el creador del concepto del 'albergo diffuso'. Se acuñó para definir un modelo de alojamiento que ofrece a los huéspedes una experiencia en el centro histórico de una ciudad o en un pueblo, con alojamiento en casas o habitaciones situadas en un radio de 200 metros con respecto al edificio que acoja el "corazón" del complejo, donde estarán la recepción, la conserjería, las instalaciones de restauración y otras zonas comunes. La asociación distingue ese término de la noción más genérica a la que se hace referencia con la expresión 'scattered hotel' (hotel disperso), que no implica necesariamente que el establecimiento esté ubicado en un lugar de especial interés cultural o paisajístico.


Qui New York, vi raccontiamo come sta andando il Travel Show per l’Irpinia con l'AD Di Castelvetere http://www.orticalab.it/Qui-New-York-vi-raccontiamo-come

Sciare in Alto Molise,  sull’Appennino più nevoso d’Italia e soggiornare nell'albergo diffuso http://www.spettacolinews.it/sciare-in-alto-molise-sullappennino-pi-nevoso-ditalia-20190182083.html#.XELiX_en2c4.twitter


Der Reiseveranstalter Dertour besondere Unterkünfte in sein Programm aufgenommen: Bei den sogenannten #AlberghiDiffusi handelt es sich um verstreute Herbergen deren Zimmer auf ortstypische Häuser kleiner Dörfer verteilt sind https://www.travel4news.at/138803/die-entdeckung-der-lentezza-slow-tourism-in-italien/

Nessun commento:

Posta un commento