martedì 18 settembre 2018

Alberghi Diffusi: Dorfhotel mit verstreuten Zimmern



Alberghi Diffusi: Dorfhotel mit verstreuten Zimmern
Gäste wohnen zwischen Einheimischen und haben trotzdem Hotelservice. Das ist die Idee der Alberghi Diffusi (wörtlich: verstreute Hotels). So heissen solche charmanten Ferienquartiere in Italien. Inzwischen gibt es mehr als 50 von ihnen. Sie alle verfolgen das gleiche Ziel: Dörfer wieder lebendig zu machen und Touristen etwas vom Alltag und Lebensstil vor Ort mitzugeben. Gastfreundschaft wird ganz neu definiert. In den 1990er-Jahren angestosen, sind heute die restaurierten Höhlen in den berühmten «Sassi» von Matera genauso darunter wie die Trulli, steinerne Zipfelmützendörfer in Apulien. Mittlerweile gibt es auch eine Vereinigung dieser Dörfer, die «Associazione degli Alberghi Diffusi». Sie wacht streng über die gemeinsamen Regeln – deren Wichtigste lautet: Es muss noch ein historischer Kern und eine Dorfgemeinschaft vorhanden sein.
https://www.travelnews.ch/tourismuswelt/6185-touristen-retten-verlassene-doerfer.html

Nessun commento:

Posta un commento